Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)


1. Vertragsgegenstand
1.1 “Anzeigenvertrag” im Sinne der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist der Vertrag über die Veröffentlichung einer oder mehrerer Stellenanzeigen eines Anbieters auf www.3D-jobs.net zum Zwecke der Verbreitung über einen vereinbarten Zeitraum.
1.2 Die Online-Stellenanzeige wird wie folgt beauftragt: Als Auftrag, bei dem der Auftraggeber in der Online-Eingabemasken unter www.3D-Jobs.net die entsprechenden Daten der zu veröffentlichten Stellenanzeige selbst eingibt und ein zu veröffentlichendes pdf-Dokument als individuelle Anzeige hoch lädt.
1.3 Anbieter im Sinne dieser AGB ist das Virtual Dimension Center Fellbach, Kompetenzzentrum für Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w. V., Auberlenstraße 13, 70736 Fellbach, im Folgenden VDC genannt.
1.4 Für alle Online-Stellenanzeigen gelten ausschließlich diese AGB und die unter www.3D-jobs.net veröffentlichte Preisliste (Vertragsbestandteil). Die Gültigkeit der AGB des Auftraggebers ist ausgeschlossen, soweit diese nicht mit dieser AGB übereinstimmt.

2. Vertragsschluss
2.1 Der Vertrag kommt zustande durch schriftliche Bestätigung und/oder durch Veröffentlichung auf unter www.3D-jobs.net – alle Angebote sind freibleibend.
2.2 Falls der Auftrag über eine Agentur erteilt wird, kommt der Vertrag mit der Agentur zustande. Das VDC ist berechtigt, einen Mandatsnachweis von der Agentur einzufordern.
2.3 Die Schriftform wird durch Briefpost, E-Mail oder Eingabe über das Online-Formulare gewahrt.
2.4 Grundsätzlich ist eine Stornierung von Aufträgen vor Veröffentlichung durch den Kunden möglich. Die Stornierung muss schriftlich erfolgen. Bei Stornierung bereits online gestellter Anzeigen werden 100% der vereinbarten Gebühren fällig.
2.5 Für den Inhalt und dessen Richtigkeit sowie rechtliche Zulässigkeit, der zur Schaltung der Anzeigen zur Verfügung gestellten Text- und Bildunterlagen trägt allein der Auftraggeber die Verantwortung. Das VDC ist nicht verpflichtet, die Anzeige auf die Beeinträchtigung der Rechte Dritter hin zu überprüfen. Der Auftraggeber ist verpflichtet, das VDC von Ansprüchen Dritter freizustellen, die in irgendeiner Weise aus der Ausführung des Anzeigenauftrages gegen das VDC erwachsen. Sofern im Rahmen der Veröffentlichung der Anzeige geschützte Markenrechte benutzt werden, wird hiermit die Genehmigung zu deren Nutzung erteilt. Der Auftraggeber sichert zu, dass er zur Erteilung der Genehmigung berechtigt ist.
2.6 Das VDC behält sich vor, Anzeigenaufträge wegen ihres Inhalts, der Herkunft oder der technischen Form nach einheitlichen, sachlich gerechtfertigten Grundsätzen nicht zu veröffentlichen. Dies gilt besonders, wenn der Inhalt der Stellenanzeige gegen gesetzliche oder behördliche Verbote oder gegen die guten Sitten verstößt, bzw. die Veröffentlichung aus sonstigen Gründen unzumutbar ist.
2.7 Wir sind berechtigt Stellen- und sonstige Anzeigen, deren Inhalte gegen gesetzliche oder behördliche Verbote oder gegen die guten Sitten verstoßen, ohne vorherige Abmahnung des Auftraggebers aus dem Angebot zu nehmen. Der Auftraggeber wird von einer solchen Maßnahme unverzüglich unterrichtet. Ein Erstattungsanspruch des Auftraggebers wird hierdurch nicht begründet.

3. Leistungen des VDC
3.1 Die Leistungen des VDC umfassen die Erfassung, Kategorisierung und Veröffentlichung der Stellenanzeige gemäß der Möglichkeiten unter www.3D-jobs.net. Die Online-Stellenanzeige wird in der unter www.3D-jobs.net vorgegebenen Eingabemaske erfasst. Zur schnellen Auffindung wird nach Suchkriterien klassifiziert.
3.2 Das VDC kann nach Anforderung des Kunden kleine Korrekturen an der Stellenanzeige des Kunden vornehmen, soweit dies technisch möglich und inhaltlich zumutbar ist. Dabei darf die ausgeschriebene Stelle jedoch nicht in Ihrer Identität verändert werden.
3.3 Die Stellenanzeige wird zu dem mit dem Kunden schriftlich vereinbarten Zeitpunkt veröffentlicht. Ist kein Zeitpunkt vereinbart worden, so erfolgt die Veröffentlichung unverzüglich nach Abschluss des Anzeigenvertrages, in der Regel spätestens innerhalb von 72 Stunden. Verzögerungen, die infolge des Inhalts des durch den Auftraggeber zur Veröffentlichung gestellten Anzeigentextes entstehen, seien sie inhaltlich oder technisch bedingt, sind allgemein durch das VDC nicht zu vertreten.

4. Pflichten des Auftraggebers
4.1 Der Auftraggeber ist verantwortlich für die vollständige Anlieferung einwandfreier, geeigneter Anzeigen in Form eines Dokuments im pdf-Format. Dies gilt auch bei einer Selbsteingabe der Stellenanzeige.
4.2 Der Auftraggeber ist verpflichtet, alle erforderlichen Dateien zur geeigneten Online-Darstellung seines Inserates in ausreichend hoher Qualität zu liefern. Geeignete Dateiformate für den Logo-Upload sind .jpg und für die individuelle Anzeige .pdf bis max. 2,5 MB.

5. Zahlungsbedingungen
5.1 Die Fälligkeit unserer Dienstleistungen tritt bei Registrierung bzw. Selbsteinschaltung über das Online-Formular sowie einer schriftlich per Mail erteilten Auftragsbuchung ein, mit der ein Vertragsverhältnis, auch stillschweigend, zustande gekommen ist.
5.2 Der Auftraggeber bezahlt entsprechend der sich unter www.3D-jobs.net abrufbaren Preisliste ergebenden Vergütung – vorbehaltlich einer anderen schriftlichen Abrede. Maßgebend ist die auf der Webseite veröffentlichte Preisliste zum Zeitpunkt des Auftrags.
5.3 Die Rechnung wird unverzüglich vom VDC erstellt und dem Auftraggeber übersandt. Sofern in der Rechnung nicht anders angegeben, sind Rechnungen innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum fällig und zahlbar. Das VDC ist berechtigt, auf alle nicht bei Fälligkeit gezahlten Beträge Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe in Rechnung zu stellen.
5.4 Das VDC kann nach eigenem Ermessen die Rechnungen an den Kunden in elektronischer Form ausstellen und per E-Mail versenden. Die Verantwortung für die Zahlung aller Umsatz-, Nutzungs-, Verbrauchs- oder ähnlicher Steuer, die für die Dienstleistung anfallen, liegt beim Auftraggeber.

6. Urheberrechte
6.1 Sofern nicht in den zwischen dem VDC und dem Auftraggeber anders festgelegt, bleiben alle Stellenanzeigen, die vom Kunden zur Veröffentlichung auf der Webseite bereitgestellt werden, und alle daran bestehenden geistigen Eigentumsrechte und sonstigen Rechte zu jeder Zeit Eigentum des Auftraggebers.
6.2 Der Auftraggeber gewährt dem VDC und seinen verbundenen Unternehmen ein unwiderrufliches, unentgeltliches, unbefristetes, nicht-ausschließliche und weltweit gültige Lizenz, diese vom Auftraggeber angelieferten Stellenanzeigen (ganz oder teilweise) zu nutzen, zu kopieren, zu reproduzieren, zu veröffentlichen, vorzuführen, zu zeigen und zu verbreiten, wobei dies ausschließlich zur Erfüllung der dem VDC aus diesem Vertrag obliegenden Pflichten geschehen darf. 
6.3 Der Auftraggeber gewährt dem VDC außerdem eine nicht-ausschließliche, unentgeltliche, nicht-übertragbare, eingeschränkte Lizenz, die vom Auftraggeber bereitgestellten Marken, Logos und anderen geschützten geistigen Eigentumsrechte zu nutzen, zu zeigen, zu kopieren und zu veröffentlichen, wobei dies ausschließlich zur Erfüllung des VDC aus diesem Vertrag obliegender Pflichten geschehen darf.

7. Gewährleistung und Haftung
7.1 Das VDC gewährleistet eine dem jeweils üblichen technischen Standard entsprechende, bestmögliche Wiedergabe der Stellenanzeige. Dem Auftraggeber ist jedoch bekannt, dass es nach dem Stand der Technik nicht möglich ist, ein von Fehlern vollkommen freies Programm zu erstellen.
7.2 Ein Fehler in der Darstellung der Stellenanzeige liegt insbesondere nicht vor, wenn er hervorgerufen wird
•    durch die Verwendung einer nicht geeigneten Darstellungssoft- und/oder -hardware (z.B. Browser) oder
•    durch Störung der Kommunikationsnetze anderer Betreiber oder
•    durch Rechnerausfall bei einem Internet-Access-Provider oder bei einem Online-Dienst oder
•    durch unvollständige und/oder nicht aktualisierte Angebote auf so genannten Proxy-Servern (Zwischenspeichern) kommerzieller und nicht-kommerzieller Provider und Online-Dienste oder
•    durch einen Ausfall des Servers, der nicht länger als 24 Stunden (fortlaufend oder addiert) innerhalb von 30 Tagen nach Beginn der vertraglich vereinbarten Schaltung andauert.
7.3 Die Durchführung des Auftrags wird nach Möglichkeit nachgeholt, falls die Durchführung eines Auftrags aus Gründen ausfällt, die VDC nicht zu vertreten hat. Hierzu zählen insbesondere höhere Gewalt, Streik, aufgrund gesetzlicher Bestimmungen, Störungen aus dem Verantwortungsbereich von Dritten, Netzbetreibern oder Leistungsanbietern oder aus vergleichbaren Gründen. Bei Nachholung in angemessener und zumutbarer Zeit nach Beseitigung der Störung bleibt der Vergütungsanspruch des VDC bestehen.
7.4 Der Auftraggeber und das VDC sind sich einig darüber, dass nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht ausgeschlossen werden kann, dass veröffentlichte Stellenanzeigen durch andere Anbieter kopiert, verlinkt und/oder mit Hilfe von Frames als eigenes Angebot getarnt, zusätzlich veröffentlicht werden.

8. Sonstiges
8.1 Jede Partei verpflichtet sich in Zusammenhang mit der Nutzung oder der Erbringung der Dienstleistungen zur Einhaltung aller anwendbaren Gesetze, einschließlich unter anderen der arbeits- und datenschutzrechtlichen Bestimmungen.
8.2 Der Auftraggeber verpflichtet sich außerdem, eventuelle Angaben eines Bewerbers zu Alter, Geschlecht, religiösen Überzeugungen, Gesundheit, sexueller Orientierung oder ethnischer Zugehörigkeit oder sonstige Informationen dieser Art in der Stellenausschreibung und der Einstellungsentscheidungen nicht zu berücksichtigen.